Startseite  
           
   
         
   
 

Westring 14
50389 Wesseling

+49 (0)2236.4 32 32
+49 (0)2236.8 40 36 4

E-Mail senden

 

 

Mo.- Fr.  8.00 bis 12.00 Uhr
Mo. Do. 15.00 bis 18.00 Uhr

nach Vereinbarung

Di. 15.00 bis 18.00 Uhr Terminsprechstunde Stoßwellentherapie

Mi. ganztägig ambulante Operationen am Marien-hospital Köln


 
   
 
Dr. med. Hans-Joachim Schädel
Dr .med. Jörg Stapelmann
Marcus Laufenberg
 

Akupunktur

Seit 1999 führen wir bei orthopädischen Krankheitsbildern, die mit chronischen Schmerzen einhergehen, Akupunkturbehandlungen nach den Regeln der Traditionellen Chinesischen Medizin, einer jahrtausendalter Heilkunst durch. Die heilende und schmerzlindernde Wirkung der Nadelakupunktur auf der Körperoberfläche geht zurück auf die Erfahrungen chinesischer Ärzte, die bereits 300 v. Chr. schriftlich dokumentiert wurden.

Die Wirkungsweise der Schmerzakupunktur wird an den Universitäten der westlichen Medizin intensiv erforscht; unsere Wissenschaftler erklären die Wirkung über die Ausschüttung von Überträgersubstanzen nach dem Einstich der Akupunkturnadel, die in der Lage sind, das zentrale menschliche Schmerzzentrum zu modulieren und das Wachstum von Zellen im erkrankten Gewebe anzuregen. Die Akupunkturreize hemmen bereits im Rückenmark die Weiterleitung des Schmerzes an das Gehirn. Schmerzzentren im Gehirn produzieren nach der Akupunkturbehandlung psychisch ausgleichende, schmerzlindernde und entzündungshemmende Hormone (Endorphine, Dynorphin, Enkephalin, ACTH u.a.).

Akupunktur hilft und lindert die Beschwerden bei folgenden orthopädischen Kranheitsbildern:

- Nackenschmerz und Nackensteife (auch nach Unfällen)

- Schulterschmerz und Schultersteife

- Tennisarm, Golferellenbogen

- chronische Erkrankungen der Sehnen

- chronischer Rücken- und Kreuzschmerz***

- Arthoseschmerz

- Arthroseschmerz bei Gonarthose
( Verschleiß des Kniegelenkes )***

- chronischer Fersen- und Fußschmerz

- chronischer Spannungskopfschmerz

Bei den mit *** gekennzeichneten Erkrankung wird die Akupunkturbehandlung von den Gesetzlichen Krankenkassen erstattet, da Dr. Schädel zur Therapie zugelassen ist und über die notwendigen fachlichen Voraussetzungen verfügt.

Dr. Schädel und Marcus Laufenberg sind seit 1998 Mitglied der international anerkannten Forschungsgruppe Akupunktur und verfügt seit 2001 über das B-Diplom
( > 350 Ausbildungsstunden).

www.akupunktur.info


Chirotherapie

Die Chirotherapie oder Manuelle Medizin ist die Lehre einer medizinischen Schule, die sich mit der Wiederherstellung einer gestörten Gelenkfunktion befasst. Dabei sind die betroffenen Gelenke in ihrer Form und Zusammensetzung intakt, jedoch ist die Funktion ( Beweglichkeit ) gestört. Nach neuesten Erkenntnissen handelt es sich bei den „Blockierungen“ der Gelenke um funktionelle Erkrankungen des Wirbelsäulen- oder Extremitäten-gelenkabschnittes. Indem der Therapeut das betroffene Gelenk mit einem kurzen Impuls behandelt, setzt er einen gezielten nervalen Reiz an den Nozizeptoren oder Schmerzrezeptoren, die dadurch ein „reset“ erfahren und den das Gelenk blockierenden Muskel wieder entspannen, so dass der Weg für das Gelenk freigegeben wird.

Die chirotherapeutische Behandlung der Wirbelsäule und der großen Gelenke ist in unserer Praxis seit Jahren fester Therapiebestandteil.

Alle Fachärzte verfügen seit den 90er Jahren über die von der Ärztekammer Nordrhein vergebene Zusatzbezeichnung „Chirotherapie“ und sind Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM-MWE ), Dr.-Karl-Sell-Ärzteseminar, Isny-Neutrauchburg



Arthrosetherapie/Knorpelaufbautherapie

Die intraartikuläre Injektionsbehandlung mit Hyaluronsäure (direkt in das betroffene Gelenk) stellt eine bewährte Therapie bei Arthrose und Knorpelschädigungen dar. Die Wirksamkeit ist in zahlreichen Studien belegt. Die Behandlung weist ein exzellentes Sicherheitsprofil auf. Die Widerstands-fähigkeit des Knorpels gegenüber Scherkräften und Druck wird erhöht.

Folgende Gelenke können mit Erfolg behandelt werden:
Kniegelenk, Hüftgelenk, Sprunggelenk, Schultergelenk, Ellbogengelenk, Handgelenk, Daumensattelgelenk und Großzehengrundgelenk.

.

Physikalische Therapie


Ultraschalltherapie

Diese Behandlungsform gehört zu den wirksamsten Tiefenerwärmungsanwendungen. Es kommt zu einer Durchblutungssteigerung, Verbesserung des lokalen Stoffwechsels und zu einer Erhöhung der Schmerzschwelle in dem betroffenen Gewebe/Körperabschnitt. Krankheitsbilder wie Arthrose und Insertionstendophathien (z.B. „Tennisarm“) können mit diesem Verfahren erfolgreich behandelt werden.

Elektrotherapie (Interferenzenstrom nach Nemec)

Die Wirkung ist schmerzstillend, durchblutungsfördernd und detonisierend. Somit können verschiedenste Krankheitsbilder wie Prellungen, Muskelverspannungen und akute Rückenschmerzen (Hexenschuss) therapiert werden.

TENS (Transkutane elektrische Nervensimulation)

Die Wirkungsweise besteht überwiegend in einer Reduzierung des Schmerzes. Bei bis zu 50% der Patienten kommt es zu einer oft anhaltenden Schmerzlinderung. Indikationen sind rheumatische Beschwerden, chronische Wirbelsäulen-Syndrome und andere chronische Schmerzzustände.

 

 


Spezielle orthopÄdische Diagnostik  
Spezielle orthopÄdische Therapie  
Sportmedizin  
Stoßwellentherapie  
Ambulante Operationen
impressum